Navigation
Malteser im Erzbistum München und Freising

Malteser proben Einstieg ins E-Mobil-Zeitalter

23.05.2018

Als erster Bezirk in Deutschland testen die Malteser in München den Einsatz von Elektroautos. Bereits im Herbst vergangenen Jahres waren die Malteser vom Bezirk München auf der Suche nach geeigneten E-Fahrzeugen, um diese im Tagesgeschäft zu testen. Die Malteser Zentrale in Köln hat mit dem Autohersteller Renault verhandelt, dass der Hilfsorganisation für die Testmonate April und Mai kostenlos einen E-Renault Zoe und einen E-Renault Kangoo zur Verfügung gestellt wird. Die beiden Fahrzeuge werden jetzt von der Abteilung Soziale Dienste für den technischen Hausnotruf Hintergrunddienst und für den Menüservice eingesetzt.

 „Nicht erst seit der Diskussion um Dieselfahrverbote ist es wichtig nach energiesparenden Alternativen zum Verbrennungsmotor zu suchen. Wir werden uns auch in Zukunft für einen nachhaltigen und verantwortungsbewussten Umgang mit knappen Ressourcen einsetzen“, sagt Martin Feda, stellvertretender Bezirksgeschäftsführer. „Ein großes Danke und Vergelt´s Gott auch an die Firma Renault!“

Ein abschließendes Urteil lag zu Redaktionsschluss noch nicht vor, denn um beurteilen zu können, inwieweit sich der Einsatz von E-Autos rentiert, müssen täglich viele Daten wie Ladezustand der Batterie, Außentemperatur bei Fahrantritt, Fahrprofil oder Kilometerleistung erhoben und am Ende der zweimonatigen Testphase ausgewertet werden. Doch als Zwischenbilanz kann festgestellt werden, dass sowohl Mitarbeiter als auch Verantwortliche aus Abteilung und Geschäftsführung den Test sehr positiv sehen.

Weitere Informationen

Malteser auf YouTube
Malteser auf Facebook

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE15370601201201213017  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7