Erste Hilfe für Jugendliche

Übung macht den Meister. Auch der Umgang mit einem Defibrillator wird in den Malteser Erste Hilfe Kursen gelehrt. Foto: Malteser.

Jedes Jahr ereignen sich fast 5,5 Millionen Unfälle im Bereich Haushalt und Freizeit. Wenn Erste Hilfe geleistet wird ist das meist an Menschen, die man kennt und einem am Herzen liegen. „Die Meisten machen in ihrem Leben nur einen einzigen Erste-Hilfe-Kurs im Rahmen des Führerscheins“, erklärt Höcht und ergänzt: „Im Notfall kommt es auf Sekunden an. Wer lange überlegt, was er machen soll, kann nicht richtig helfen.“ So ist es wichtig, schon früh anzufangen, Erste Hilfe zu erlernen und zu wiederholen.

Der Malteser Hilfsdienst e.V. München bietet im Ferienprogramm kostenlose Erste Hilfe Lehrgänge für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und einschließlich 17 Jahren im Rahmen des Programmes ferien-muenchen.de und dem Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz an. In zwölf Unterrichtseinheiten werden die wichtigsten Maßnahmen wie stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung, der Umgang mit einem Externen Automatisierten Defibrillator, Verhalten bei bedrohlichen Blutungen und den häufigsten Verletzungen und Erkrankungen im Freizeitbereich erlernt. Auch werden Themen angesprochen aus dem Bereich Selbstschutz wie das richtige Verhalten bei Evakuierungen nach Bombenfunden bei Bauarbeiten, Stromausfällen oder anderen Katastrophen. Gleichzeitig gilt dieser Kurs auch als Nachweis für "Erste Hilfe" für den Führerschein.

In den Sommerferien bieten die Malteser hierzu drei Kurse an. Termine: 16./17.08.2018, 27./28.08.2018 und 03./04.09.2018. Kurszeiten je 09:00 – 14:00 Uhr. Kursort: Malteser Hilfsdienst e.V., Streitfeldstraße 1, 81673 München, erreichbar über S-Bahn Haltestelle „Leuchtenbergring“ oder Tram Haltestelle „Ampfinger Straße“.
Anmeldung und Information zum Kurs telefonisch oder per Mail unter 089/43608-520 oder ausbildung.muenchen(at)malteser(dot)org


Zurück zu allen Meldungen