Diözesangeschäftsstelle

Im Südosten der Bundesrepublik Deutschland gelegen, deckt das Gebiet der Erzdiözese München und Freising den größten Teil des Regierungsbezirks Oberbayern ab, in dem gut 3,5 Millionen Einwohner leben. Die größten Städte sind München, Rosenheim und Freising.

Das Diözesangebiet umfasst 12.000 Quadratkilometer und ist vorwiegend ländlich geprägt. Die Malteser sind flächendeckend mit einer Münchner Diözesangeschäfts-stelle und 16 Gliederungen vertreten, die vor Ort vielfältige soziale und caritative Dienste leisten.

Die Malteser bieten in allen Landkreisen ein breites Spektrum an sozialen Diensten an. Im Malteser Hilfsdienst e.V. sind dabei vorwiegend die ehrenamtlich zu erbringenden Dienste organisiert, so die Ausbildung, der Katastrophenschutz, der Besuchs- und Begleitungsdienst, die Malteser Jugend, die Auslandsarbeit und der Hospizdienst.

In der Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH werden die sozialunternehmerischen Dienste zusammengefasst, zum Beispiel Fahrdienste, Hausnotrufdienst, Menüservice und Rettungsdienst.

1.800 aktive Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich in den verschiedenen Diensten, rund 1.000 Mitarbeiter sind hauptamtlich für die Malteser im Einsatz. Mit jährlich knapp acht Millionen gefahrenen Kilometern sind wir Malteser mit unserem Fahrdienst und Hausnotrufdienst sowie unserem Mahlzeiten-, Rettungs- und Rückholdienst tatkräftig für alle Hilfebedürftigen unterwegs.

Eine TÜV/DEKRA-Zertifizierung garantiert einen gehobenen Qualitätsstandard sowohl für unseren Malteser Fahrzeugpool als auch für die Qualifizierung unseres regelmäßig geschulten Personals. So zeigen unsere Kundenbefragungen auch eine hohe Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden mit Service und Leistung der Malteser.