Malteser in Dachau


Herzlich willkommen bei den Malteser in Dachau – online.

Sie finden uns in der Schleißheimer Str. 89 in 85221 Dachau.

Unsere Ziele und Aufgaben haben sich stetig verändert und entwickelt. Immer jedoch unserem Leitsatz folgend: tuitio fidei et obsequium pauperum (Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen)

 

22. und 23. Oktober 2022

Sie haben einen guten Riecher und der rettet Leben:
Rettungshundestaffeln sind aus der heutigen Notfallversorgung nicht wegzudenken.

Das war für die Malteser in der Diözese München Freising Grund genug, unter Federführung der SEG Rettungshunde Dachau  vom 21.10.-23.10. ein bundesweites Symposion zum Thema in Kooperation mit vielen verschiedenen Organisationen in der Münchner Messestadt auszurichten.

Ein besonderer Glücksfall war die Unterstützung durch die Mantrail Academy Austria, die den Kontakt zu einigen echten inhaltlichen Schwergewichten für die Fachreferate ermöglichte (u.a. Udo Gansloßer, Jeremias Janki, Detlev Busse und Karina Kalks) 

Über 120 Hundeführer*innen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum konnte dann auch Baronin Freyberg, die bayerische Landesbeauftragte des MHD am Anfang der Veranstaltung begrüßen.

Gekommen waren Vertreter*innen verschiedenster Organisationen, die sich mit der Arbeit rund um die Rettungshunde beschäftigen, so z.B. DLRG, JUH, DRK, Feuerwehr, BRH, ÖRHB (Österreichische Rettungshundebrigade), die Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg, REDOG (der Schweizerische Verein für Such- und Rettungshunde) sowie verschiedene freie Staffeln (z.B.: K9, Team Trailer, RHS Isar) und Malteser Rettungshundestaffeln aus dem ganzen Bundesgebiet.

Besonders gefreut  hat die Veranstalter das Engagement des Polizeipräsidiums München, das bereits in der Vorbereitung ein enger Kooperationspartner war. Alle Abteilungen, für deren Einsatzgeschehen die Arbeit mit den Hunden eine Rolle spielen, waren vertreten und aktiv und engagiert in Beiträge, Diskussion und Praxistrainings eingebunden.

So wurden also über ein ganzes Wochenende spannende Themen wissenschaftlich, politisch-strategisch und ganz praktisch gemeinsam beleuchtet – auch Dinge, die sich deutlich außerhalb des unmittelbar eigenen Tellerrandes befinden…

Unter anderem ging es um die Historie der Rettungshundearbeit, die Wissenschaft um Geruchsausbreitung und Wahrnehmung, Modelle für gelungene Kooperationsprojekte, Auswahlkriterien für Rettungshundeteams, Körpersprache der Hundeführer*innen und die möglichen Auswirkungen, Lernverhalten von Hunden aus verhaltensbiologischer Sicht, Motivationstechniken aber auch um Einsatz von Rettungshunden in Nepal, Hundenasen im Naturschutz oder Ortungstechnik.

Auch Praxistrainings für Flächen- und Trümmerhunde, sowie Mantrailer standen auf dem Programm.

Nicht nur die Themen, auch die Orte waren spannend und ungewöhnlich.

Das Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, ist in der Messestadt Riem und darüber hinaus für sein Programm für Kinder und Jugendliche beliebt und bekannt. Die Grünwerkstatt ist eine Bildungseinrichtung, die den Bürgerinnen und Bürgern in der Messestadt die Bearbeitung aller Themen rund um das Grün ermöglicht.

Der „Kopfbau“ war ehemals die Kassenhalle der Riemer Flughafentribüne. Unter dem Titel „experiement kopfbau“ wird dieses spannende Bauwerk mit seiner wechselvollen Geschichte nun als Ort für soziale und kulturelle Nutzungsexperimente in der Region genutzt.

Durch eine Kooperation mit ECHO e.V. - der Organisation, die alle drei Einrichtungen im Auftrag der Stadt München betreibt - wurde es möglich, gleich drei spannende Standorte für ein ziemlich einmaliges Event zu bekommen mit viel Raum für Austausch in großer und kleiner Runde.

Die Praxisteile fanden in der Allianz Arena – dank der freundlichen Unterstützung durch den FC Bayern (Mantrail Workshops) und auf dem großartigen Trainingsgelände der Rettungshundestaffel der Feuerwehr Garching-Hochbrück (Workshops Fläche und Trümmer) statt.

Das Resumee war selten einmütig – das war ein echtes Higlight und sollte unbedingt weitergeführt werden.

Eine Dokumentation zur Tagung wird demnächst über diese Seite zu erhalten sein.
Alle, die eine Teilnahmebescheinigung benötigen, mögen diese bitte per Mail anfordern: malteser.dachau@malteser.org

 

Teilnahmegebühr

Für alle, die noch nicht bezahlt haben,
hier die nötigen Daten:

Regulärer Preis:
120 € (60 € bei Teilnahme an nur einem Tag)
Für Malteser:
80 € (40 € bei Teilnahme an nur einem Tag)

Konto: Malteser Hilfsdienst e.V.
BAN: DE48 7005 1540 0620 2141 55
Stichwort Symposium 10/22

Wir bitten um baldige Überweisung.
Vielen Dank

Kontakt:

Dr. Georg Graf von Hundt zu Lauterbach

Dr. Georg Graf von Hundt zu Lauterbach
Kreisbeauftragter
Tel. 08131 3330594
Nachricht senden

Unser
Kurs­angebot

 
 

Kontakt:

Karl-Michael Brand

Karl-Michael Brand
stv. Kreisbeauftragter
Mobil 0171-3536059
Nachricht senden

Ihre Spende hilft

Kontakt:

Thomas Rapp

Thomas Rapp
Kreisgeschäftsführer
Tel. 089 858080-122
Fax 089 85808019
Nachricht senden

Aktiv
werden

Angebote und Leistungen in Dachau