Ausbildung zum Einsatzsanitäter

Der Einsatzsanitäter ist die erste notfallmedizinische Qualifikation, die Sie bei den Maltesern erhalten. Sie können in einer ehrenamtlichen Gliederung an Sanitätsdiensten teilnehmen oder als Praktikant im Rettungsdienst mitarbeiten. Darüber hinaus ist der Lehrgang zum Einsatzsanitäter der erste Grundbaustein in der rettungsdienstlichen Ausbildung.

Die Ausbildung umfasst 80 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht. Nach dieser Grundausbildung folgt ein mindestens 20 stündiges Praktikum im Sanitäts- oder Rettungsdienst und wird mit dem Nachweis über fünf am Patienten erbrachte Hilfeleistungen abgeschlossen.

Sobald diese Voraussetzungen vorliegen, kann das Einsatzsanitäter-Abschlusswochenende mit abschließender Prüfung besucht werden. Weil die theoretische Grundausbildung mit dem ersten Teil der Rettungshelfer- bzw. Rettungssanitätergrundausbildung überein stimmt, können Sie eine eventuell später folgende weitere Ausbildung unter bestimmten Voraussetzungen entsprechend verkürzen.

Neben medizinischen Grundlagen und wichtigen Notfallmaßnahmen fokussiert die Ausbildung auch den praktischen Einsatz von Rettungsequipment.


Teilnahmevoraussetzungen:

  • Vollendung des 17. Lebensjahres
  • Physische und psychische Eignung zur Ausübung der Tätigkeit
  • Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs, nicht älter als 6 Monate