Auslandsarbeit - Hilfe über Grenzen hinweg

Neben dem Schwerpunkt seiner Arbeit in Mittel- und Osteuropa ist der Malteser Auslandsdienst auch mit Partnern in Afrika, Asien und Lateinamerika verbunden. Rund 1.500 Helfer stellen ihre Erfahrung und ihre Ressourcen in den Dienst notleidender Menschen weltweit.

Neben den Auslandsangeboten, die über die jeweiligen Standorte angeboten werden, ist Malteser International als weltweites Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe aktiv. Die Organisation ist mit rund 200 Projekten in über 30 Ländern Afrikas, Asiens, Europas und Amerikas tätig. Derzeit sind 20 nationale Assoziationen des Malteserordens Mitglied von Malteser International.

Die Aufgaben gehen dabei über den Bereich der Nothilfe im Katastrophenfall hinaus. Die Projekte unterstützen auch den Wiederaufbau und leiten über von der Nothilfe zu nachhaltiger Entwicklung. Malteser International fördert den Aufbau von Basisgesundheitsdiensten und leistet einen Beitrag zur Verringerung der Verwundbarkeit und Armut der Menschen. Die Organisation verpflichtet sich zur Einhaltung der Qualitätsstandards der humanitären Hilfe. Transparentes und verantwortungsvolles Handeln gehört zu ihren obersten Prioritäten.

Kontakt

Markus Bretschneider

Markus Bretschneider
Abteilungsleiter Malteser Dienste und Notfallvorsorge
Tel. 089 43608-280
Nachricht senden

Unsere Auslandsaktivitäten

Unter dem Motto Glücksbringer sammeln die Malteser in Erding, Traunstein und Bad Reichenhall jedes Jahr Hilfsgüter für bedürftige Menschen in Rumänien. Alle Bürger können durch die Spende von Paketen mit festgelegtem Inhalt, Familien in der siebenbürgischen Stadt Baraolt – etwa 25 km nördlich der Stadt Brasov eine Weihnachtsfreude bereiten. Auch Schulen laden die Malteser ein, die Aktion zu unterstützen. 

Daneben ist über viele JAhre eine starke Partnerschaft nach Ungarn entstanden. Die Malteser aus München fahren hier regelmäßig Hilfsgüter nach Ungarn. 

Außerdem unterstützen die Malteser im Erzbistum München und Freisng auch die Malteser in Chile und Moskau sowie die Brotherhood of blessed Gerard in Südafrika.

Ehrenamtlich mitwirken

Ehrenamtliche Aufgabe

Ehrenamtliche Aufgabe

Durch die umfangreichen Hilfsangebote des Auslandsdienstes haben Sie eine Vielzahl an Möglichkeiten, Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten einzusetzen und dadurch unsere Partnerschaftsarbeit mit Leben zu füllen:

  • durch Offenheit & Austausch
  • bei gemeinsamer Projektarbeit
  • durch gemeinsame Einsätze
  • einlassen auf interkulturellen Austausch
  • durch Fundraising-Maßnahmen
Das bieten wir Ihnen

Das bieten wir Ihnen

  • Bewegende Begegnungen mit Menschen über Landesgrenzen hinweg. 
  • Erfahrungen in der Auslandsarbeit (z.B. als Qualifikation im Lebenslauf).
  • Fortbildungen, die Sie weiterbringen und Ihnen Sicherheit geben.
  • Fruchtbarer Erfahrungsaustausch mit anderen Maltesern.
  • Eine nette Gemeinschaft, die sich auf Sie freut.
  • Gute und nützliche Rahmenbedingungen.
  • Unterstützung und Hilfe durch hauptamtliche Fachkräfte.
  • Umfangreicher Versicherungsschutz bei Ihrem Einsatz.

Begleitet werden Sie in der Regel durch den "Leiter Auslandsdienst" vor Ort. Dieser kann Ihnen von der bisherigen Arbeit des Auslandsdienstes berichten und gemeinsam mit Ihnen überlegen, in welcher Art und Weise Sie sich einbringen möchten.

Alternativ geben auch die Verantwortlichen für den Auslandsdienst auf Diözesan- und Bundesebene gerne Auskünfte und vermitteln Sie an eine Ortsgruppe in Ihrer Nähe.

Ihr Zeitaufwand

Ihr Zeitaufwand

Die Einführung für neue Ehrenamtliche findet an zwei Wochenenden statt und beinhaltet einen Erste-Hilfe-Kurs.Danach variiert Ihr Zeitaufwand je nach Projekt und dem Dienst, dem Sie sich anschließen möchten.

Um unsere Partnerorganisationen im Ausland kompetent unterstützen zu können, sollten Sie sich auch in Deutschland in dem entsprechenden Bereich bei uns engagieren, um die nötige Erfahrung mitzubringen.
Wenn Sie sich z.B. für die Jugendarbeit im Ausland interessieren, sollten Sie Erfahrungen in der Malteser Jugend gesammelt haben. Sollten Sie Hilfstransporte begleiten, wäre es gut, wenn Sie sich bei den Einsatzdiensten engagiert haben.

Wenn Sie im Ausland tätig werden, ist ein größerer Zeit- und Reiseaufwand zu erwarten.

Unsere Erwartungen

Unsere Erwartungen

Für Ihr Engagement im Auslandsdienst sollten Sie

  • Organisationsfähigkeit besitzen
  • spontan und flexibel sein
  • sich auf neue Erfahrungen einlassen wollen
  • Sensibel im Umgang mit der Kultur unserer Partnerländer sein
  • Fremdsprachenkenntnisse mitbringen
  • problemspezifisch und nachhaltig denken

Sollten Sie für einen Einsatz ins Ausland reisen, müssen Sie

  • gesundheitlich stabil sein
  • gültige Passdokumente besitzen
  • ggfs. länderspezifische Impfungen bekommen
  • evtl. persönliche Urlaubszeit investieren (und sich mit Ihrem Arbeitgeber einigen)

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Bad Reichenhall

Bad Reichenhall

Michael Soldanski

Michael Soldanski
Kreisgeschäftsführer
Tel. 08651 762607-15
Nachricht senden

München

München

Sebastian Fegg

Sebastian Fegg
Tel. 089 44488780
Nachricht senden

Traunstein

Traunstein

Maximilian Rauecker

Maximilian Rauecker
Kreisbeauftragter
Tel. 0861 98660 0
Fax 0861 9866059
Nachricht senden