Foto: Karolina Kasprzyk

Eine möglichst genaue Brand-, Unfall- oder Notfallmeldung ist für die Leitstelle wichtig, um richtigen Einsatzkräfte alarmieren zu können. Bei Ihrer Meldung sollten Sie deshalb die folgenden fünf "W" beachten:

  • Wer meldet? Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer für Rückfragen.
  • Wo ist das Ereignis? Geben Sie den genauen Ort des Ereignisses an, z.B. Stadtteil, Straße-Hausnummer-Stockwerk, Besonderheiten wie Hinterhöfe; Straßentyp, Kreuzungen, Fahrtrichtung und Kilometerangaben an Straßen, Kilometerangaben an Bahnlinien oder Flüssen.
  • Was ist geschehen? Beschreiben Sie knapp das Ereignis und das, was Sie konkret sehen, z.B. Brand, Explosion, Einsturz, Zusammenstoß, Absturz.
  • Wie viele Betroffene? Schätzen Sie die Zahl der betroffenen Personen, ihre Lage und die Verletzungen.
  • Warten auf Rückfragen! Legen Sie nicht gleich auf, der Disponent in der Leitstelle benötigt von Ihnen ggf. noch weitere Informationen.
  • Leisten Sie Erste Hilfe, soweit Sie sich nicht selbst in Gefahr bringen!
  • Erwarten Sie die Einsatzkräfte an der Straße und machen Sie auf sich aufmerksam! Helfen Sie den Rettungskräften beim Auffinden des Ereignisortes!

Notfall-Rufnummern

Bundesweite Notfallnummern
Notruf / Feuerwehr / Rettungsdienst 112
Polizei
Ärztlicher Notdienst
110
116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11 oder 0800 1 11 02 22
Kinder- und Jugendtelefon0800 1 11 03 33
Sperr-Notruf (Karten & elektronische Berechtigungen)116 116

Behördenruf

115

Apothekennotdienst
0800 00 22 8 33