Schulsanitätsdienst

Pro Jahr erleidet jeder elfte Schüler einen Unfall in der Schule. Gut, wenn schnell jemand da ist und das Richtige tut. 

Die Schulsanitäter der Malteser kennen sich aus. Wenn etwas passiert, kümmern sie sich um die Erstversorgung des Patienten und rufen den Rettungsdienst, falls notwendig. 
 
Schulsanitäter sind Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag Verantwortung übernehmen: während des Unterrichts, in den Pausen, bei Sportfesten und großen Schulveranstaltungen.

Schulsanitätsdienst (SSD) - was ist das?

Schulsanitätsdienst (SSD) - was ist das?

Wer Abenteuer bestehen will, möchte sich nicht einfach nur austoben, er setzt sein Wissen und seine Fähigkeiten ein und stellt sich neuen Herausforderungen. 

Auch Helfen kann ein Abenteuer sein: Immer wieder werden neue Situationen erlebt, man gewinnt neue Perspektiven und erkennt seine Grenzen. Ein Weg in diesen Erlebnis- und Entwicklungsprozess ist das Projekt Schulsanitätsdienst. 

Schulsanitäter sind Schüler, die von den Maltesern in Erster Hilfe und im Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen ausgebildet sind. Während der Unterrichtszeiten, in den Pausen sowie bei Schulveranstaltungen übernehmen die Schulsanitäter im Rahmen ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten den Sanitätsdienst.

Die Aufgaben des Schulsanitätsdienstes

Die Aufgaben des Schulsanitätsdienstes

  • Erstversorgung bei Unfällen, plötzlichen Erkrankungen und Vergiftungen im Rahmen der Möglichkeiten
  • Betreuung von in der Schule erkrankten oder verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes
  • Regelmäßige Überprüfung und Ergänzung des Erste Hilfe-Materials in den Fachbereichen und Sporthallen sowie des Schulsanitätsdienst-Materials
  • Mitwirkung oder Mitgestaltung bei Feuerschutz-Übungen an der Schule
  • Angebote bei Projekttagen, Unterrichtsprojekten o. ä.
  • Mitwirkung bei der Unfallverhütung an der Schule

Ehrenamtlich engagieren

Ehrenamtliche Aufgabe

Ehrenamtliche Aufgabe

Als ehrenamtliche/r Koordinator/Koordiantorin im Schulsanitätsdienst organisieren Sie für interessierte Schülerinnen und Schüler die Ausbildung zu Schulsanitätern. Im Anschluss leiten und betreuen Sie diese Gruppe gemeinsam mit einem Lehrer.

Sie unterstützen die Schülerinnen und Schüler dabei, den Schulsanitätsdienst selbstständig zu organisieren und koordinieren Fortbildungs- und weitere Mitmach-Angebote der Malteser.

Der tägliche Dienst wird von den Schülern übernommen. Die Aufsicht erfolgt durch Lehrer der Schule.

Das bieten wir Ihnen

Das bieten wir Ihnen

  • bereichernde Begegnungen mit jungen Menschen.
  • eine qualifizierte Ausbildung, die wir Ihnen bescheinigen (z.B. für Ihren Lebenslauf).
  • Fortbildungen, die Sie weiterbringen und Ihnen Sicherheit geben.
  • Möglichkeit zu Erfahrungsaustausch und Reflexion.
  • hilfreiche und nützliche Rahmenbedingungen für Ihr Engagement.
  • Unterstützung und Hilfe durch hauptamtliche Fachkräfte.
  • umfangreicher Versicherungsschutz bei Ihrem Einsatz.

Unterstützt werden Sie vom Leiter Schulsanitätsdienst vor Ort bzw. vom zuständigen Diözesanreferenten, der Sie von Anfang an begleitet und Ihr erster Ansprechpartner ist.

Durch die Ausbildung zum Ausbilder, Malteser-Jugend-Gruppenleiter oder Einsatzsanitäter können Sie sich anderen Gruppen in der Ortsgliederung wie z.B. der Sanitätsgruppe oder der Jugend anschließen sowie in der Ausbildung tätig werden.

Ihr Zeitaufwand

Ihr Zeitaufwand

Zunächst besuchen Sie die Einführung für neue Ehrenamtliche. Der Kurs findet an zwei Wochenenden statt (ca.32 Unterrichtsstunden) und beinhaltet auch einen Erste-Hilfe-Kurs.

Für Ihre weitere Einarbeitung sind zwei Wochenenden (inkl. Schulung zu "Schutz vor sexualisierter Gewalt) sowie ca. zwei weitere Einarbeitungstage zu kalkulieren.

In der Regel treffen sich Schulsanitätsdienst-AGs wöchentlich für ca. zwei Stunden. Diese können aber auch durch die örtliche Malteser Jugend oder Malteser-Kollegen aus der Notfallvorsorge mitgestaltet werden, so dass Sie nicht jede Woche an den Treffen teilnehmen müssen.

Die Teilnahme an weiteren Malteser-Aktionen oder an Schulveranstaltungen (z. B. Schulfest) obliegt Ihrer Planung vor Ort. Auf jeden Fall ist es sinnvoll, regelmäßig Kontakt mit den Verantwortlichen der Schule zu pflegen.

Unsere Erwartungen

Unsere Erwartungen

Wenn Sie Schulsanitätsdienst-Koordinator werden möchten, sollten Sie Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben und diesen mit einem offenen Ohr zur Verfügung stehen. Sie sollten Freude daran haben, junge Menschen anzuleiten und mit einer Gruppe zu arbeiten. Außerdem sollten Sie präsentationsfähig, organisationsfähig, verantwortungsbewusst und gewissenhaft sein.

Da die Treffen in den Stundenplan der Kinder integriert sind, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Zeit haben und Ausfälle oder Urlaube mit der Schule bzw. Ihrem Malteser-Ansprechpartner absprechen.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Berchtesgadener Land

Berchtesgadener Land

Josef Hinterschnaiter

Josef Hinterschnaiter
Kreisbeauftragter
Tel. 08651 762607-0
Nachricht senden

Gräfelfing

Gräfelfing

Sophia Siegemund, Julius Bauer
Schulsanitätsdienst
Tel. 089 85808060
Mobil 0160/5819246
Nachricht senden

Dachau

Dachau

Jannik Walter

Jannik Walter
Schulsanitätsdienst
Mobil 0176/31347827
Nachricht senden

Mühldorf

Mühldorf

Hannelore Linka
Leiterin Ausbildung
Tel. 08631 184880-11
Fax 08631 18488015
Nachricht senden

Ebersberg

Ebersberg

Elisabeth Lanzinger

Elisabeth Lanzinger
Schulsanitätsdienst
Tel. 08122 9955181
Nachricht senden

München

München

Thomas Höcht

Thomas Höcht
Leiter Ausbildung
Tel. 089 43608 520
Fax 089 43608 519
Nachricht senden

Erding

Erding

Elisabeth Lanzinger

Elisabeth Lanzinger
Schulsanitätsdienst
Tel. 08122 9955181
Nachricht senden

Traunstein

Traunstein

Marina Albrecht
Tel. 08662 409564
Nachricht senden