Ehrenamtlich mitwirken

Ehrenamtliche Aufgabe

Ehrenamtliche Aufgabe

  • Begleitung von Menschen mit Demenz in Ihrer häuslichen Umgebung.
  • Mitwirkung in  den örtlichen Begegnungsstätten (Café Malta, Tagesbegegnungsstätte).
  • Begleitung der Angehörigen in der Betreuung und Pflege.
  • Gemeinsame Aktivitäten wie z.B. Spaziergänge, Gesellschaftsspiele.
Das bieten wir Ihnen

Das bieten wir Ihnen

  • Bewegende und bereichernde Begegnungen mit Menschen, die Ihre Hilfe benötigen.
  • Eine qualifizierte Ausbildung und Vorbereitung, die wir Ihnen bescheinigen (z.B. für Ihren Lebenslauf).
  • Fortbildungen, die Sie weiterbringen und Ihnen Sicherheit geben.
  • Fruchtbarer Erfahrungsaustausch und Reflexion in der Gruppe.
  • Supervision, wenn Sie besonders herausgefordert werden.
  • Unterstützung und Hilfe durch hauptamtliche Fachkräfte.
  • Umfangreicher Versicherungsschutz bei Ihrem Einsatz.
  • Eine Aufwandsentschädigung.
Ihr Zeitaufwand

Ihr Zeitaufwand

Um für Ihre Arbeit gerüstet zu sein besuchen Sie zunächst den Kurs: „Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten“ (40 Wochenstunden). Im Anschluss daran wird mit Ihnen ihr Einsatzgebiet festgelegt.

Entweder werden Sie an einen Betroffenen vermittelt, dem Sie wöchentlich ca. 2-4 Stunden Zeit schenken oder Sie werden in unserem Café Malta mit 2-4 Stunden pro Woche aktiv. Parallel dazu treffen Sie sich in der Regel einmal monatlich gemeinsam mit anderen Mitarbeitern Ihres Dienstes, um sich auszutauschen und Ihre Erfahrungen zu reflektieren.

Unsere Erwartungen

Unsere Erwartungen

Für die Arbeit beim Besuchs- und Begleitungsdienst sollten Sie Folgendes mitbringen:

  • Freude im Umgang mit anderen Menschen
  • Einfühlungsvermögen
  • die Bereitschaft, Anteil am Leben Anderer zu nehmen
  • Authentizität
  • Geduld
  • ein offenes Ohr
  • Lebenserfahrung
  • die Bereitschaft, Erfahrungen regelmäßig in der Gruppe zu reflektieren

Für die Wahrnehmung Ihrer Aufgaben werden Sie von uns angeleitet, ausgebildet und begleitet.