Navigation
Malteser im Erzbistum München und Freising

Malteser in Taufkirchen

Die Malteser in Taufkirchen

Einige in Taufkirchen wohnende langjährige Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes München Stadt beschlossen im Sommer 1981, in Taufkirchen eine eigene Ortsgruppe zu gründen, die von Herrn Peter Veicht geleitet werden sollte.

Ziel dieser Gruppe war es, die Ausbildung der Bewohner Taufkirchens in Erster Hilfe und die übernahme des Sanitätsdienstes bei Veranstaltungen durch die Mitarbeit interessierter Damen und Herren zu ermöglichen. Darüber hinaus sollte vor allem Jugendlichen die Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung im karitativen und sozialen Bereich geboten werden.
Am Donnerstag, dem 1. Oktober 1981, fand im Pfarrzentrum St. Georg ein Informationsabend statt, bei dem die Aufgaben und Ziele des Malteser Hilfsdienstes dargestellt werden sollten. Die Resonanz aus der Bevölkerung war so erfreulich, dass bereits am ersten Abend neue Mitglieder gewonnen werden konnten. Die Ortsgruppe wuchs schnell und hatte teilweise bis zu 25 Mitglieder. Anfang der 90 er Jahre wurde diese Ortsgruppe von München Stadt dann zunächst der Dienststelle Gräfelfing zugeordnet, und Josef Hinterberger wurde 1994 zum Ortsbeauftragten ernannt. Im Sommer 1996 wurde schließlich eine eigene Ortsgruppe in Taufkirchen gegründet.

Ihre Ansprechpartner

Christoph Graf von Brühl
Kreisbeauftragter Landkreis München
Tel. (089) 85808060
E-Mail senden

Thomas Auerbach
stv. Kreisbeauftragter
Tel. (0160) 96 38 99 91
Fax (089) 444 88 78-19
E-Mail senden

Unsere Angebote

Aktuelles

10.07.2017

Mahlzeiten-Patenschaften gegen Altersarmut

Ursula Mayer, Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn nahm am Donnertag einen Gutschein für vier Mahlzeiten-Patenschaften entgegen, der ihr von Dieter Wünsche, dem Bezirksgeschäftsführer der Malteser im Bezirk München überreicht wurde. Foto: Julia Krill, Malteser

Malteser Projekt auch für Bürger der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn Immer mehr Senioren kommen mit ihrer Rente nicht über die Runden und sind von Altersarmut betroffen. Nicht nur in einer Großstadt wie ...


05.07.2017

Mahlzeiten-Patenschaften gegen Altersarmut

Gegen Armut im Alter: Ayings Bürgermeister Johann Eichler (rechts) mit Nicole Reeck, Seniorenbetreuerin des Vereins Dorfleben und Soziales e.V. und Dieter Wünsche, Bezirksgeschäftsführer der Malteser im Bezirk München. Foto: Julia Krill, Malteser.

Malteser Projekt auch für Bürger der Gemeinde Aying Immer mehr Senioren kommen mit ihrer Rente nicht über die Runden und sind von Altersarmut betroffen. Nicht nur in Ballungsgebieten und Großstädten wächst die ...


04.07.2017

Dem Regen zum Trotz auf die Kneifelspitze

Eine bunt gemischte Truppe – gemeinsam auf der Kneifelspitze © Tine Limmer

A.L.M.-Tourenprogramm erfolgreich im Landkreis gestartet. Berchtesgadener Land. Widriges Wetter kann Projekt Alpen.Leben.Menschen nicht stoppen. Am Wochenende ging es mit 18 Wanderlustigen auf die Kneifelspitze. ...


Treffer 34 bis 36 von 700
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE15370601201201213017  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7