Flüchtlingen Freude und Sicherheit im Wasser vermitteln

Stolz auf den Erfolg: Vier der fünf Teilnehmerinnen am Schwimmkurs für Geflüchtete mit Malteser Ehrenamtskoordinatorin Christine Seiz-Livadas (2.v.l.) und DLRG-Schwimmtrainerin Stephanie Buß (2.v.r.). (Foto: Malteser)
Eine der beiden Frauen, denen DLRG-Schwimmtrainerin Stephanie Buß (li.) am Ende des von den Rosenheimer Maltesern organisierten Kurses das ‚Seepferdchen‘-Abzeichen und eine Urkunde überreichen konnte. (Foto: Christine Seiz-Livadas/Malteser)

Rosenheim. Die ersten fünf geflüchteten Frauen und Mädchen haben das Schwimmen gelernt: Sie kamen regelmäßig zu den zehn Terminen des Schwimmkurses, den die Rosenheimer Malteser in Kooperation mit der DLRG Bad Aibling organisiert hatten. Zwei Schwimmtrainerinnen der DLRG brachten den fünf Teilnehmerinnen Schwimmen bei und klärten sie über Gefahren im Wasser und das richtige Handeln im Notfall auf. Die Frauen waren begeistert und nahmen regelmäßig drei Mal die Woche am Kurs teil. „Eigentlich sind alle ganz fit, aber der Respekt vor dem Wasser bei manchen noch groß“, berichtet Malteser Ehrenamtskoordinatorin Christine Seiz-Livadas. „Aber zwei Frauen haben das ‚Seepferdchen‘ geschafft und stolz das Abzeichen und die Urkunde entgegengenommen.“ Dank privater Spenden mussten die Teilnehmerinnen nur den Eintritt ins Schwimmbad bezahlen. Als Belohnung fürs Durchhalten erhielten sie zum Abschluss des Kurses von den Maltesern ein Handtuch geschenkt.
Zwei weitere Kurse für weibliche und männliche Teilnehmer finden im August statt. Zur Fortsetzung der Aktion suchen die Malteser noch weitere Ehrenamtliche mit und ohne Trainerschein (Lizenzstufe C) für den Unterricht und die Betreuung der Frauen und mitgebrachter Kinder. Auch Spenden zur Deckung der Kosten werden benötigt. Ansprechpartnerin für Fragen zu diesem und anderen Integrationsprojekten der Malteser in Stadt und Landkreis Rosenheim ist Ehrenamtskoordinatorin Christine Seiz-Livadas, die unter Telefon 01512-6366102 oder per Mail an christine.seiz-livadas(at)malteser(dot)org auch weitere Anmeldungen für Kurse annimmt.
 


Zurück zu allen Meldungen