Navigation
Malteser im Erzbistum München und Freising

Früher hieß es „Zappelphilip und Eigenbrötler“

Malteser suchen Integrationshelfer zur Unterstützung von Schülern mit seelischen Beeinträchtigungen

12.09.2017

München. Für rund 1,7 Millionen Mädchen und Jungen beginnt  in Bayern das neue Schuljahr. Nicht jedem Kind fällt der Schulalltag  leicht. Im letzten Schuljahr unterstützten 132 Malteser Schulbegleiter Schüler und Schülerinnen mit geistiger, seelischer oder körperlicher Behinderung in Schulen oder Kindergärten der Landeshauptstadt und den angrenzenden Landkreisen. Die Zahl der Kinder, die beim Besuch einer Schule besondere Unterstützung benötigen, wird auch in Zukunft weiter steigen“, sagt Diplom Sozialpädagogin Martina Zobrist, die den Schulbegleitdienst der Malteser im Bezirk München leitet. Der Grund dafür ist einfach. „Es gibt heute immer mehr fachliche Diagnosen. Wer früher als Zappelphilip oder Eigenbrötler bezeichnet wurde, dem wird heute ADHS oder eine Autismus Spektrum Störung attestiert“, erklärt Zobrist.

Doch nicht jeder Schüler, der Hilfe braucht, kann sofort begleitet werden begleitet werden. Täglich treffen neue Anfragen von Eltern oder Schulen ein, so dass es bereits eine Warteliste gibt. „Viele Kinder warten noch auf die passende Begleitung“, sagt Zobrist. Damit auch diese Kinder möglichst schnell Hilfe und Unterstützung bekommen, suchen die Malteser für das neue Schuljahr weitere engagierte Frauen und Männer, die als Integrationshelfer den Schülern bei der Bewältigung des Schulalltags helfen wollen.

 Die Aufgaben, die auf die Malteser Mitarbeiter zukommen sind sehr unterschiedlich und hängen ganz vom Förderbedarf des Schülers ab. Vom Transport im Rollstuhl über das Essen oder den Toilettengang, die Unterstützung bei der Kommunikation und Interaktion in der Gruppe, im Unterricht und beim Sport oder in der Mitarbeit bei der Umsetzung von geeigneten Fördermaßnahmen – das Spektrum der Unterstützungsmöglichkeiten ist breit und wird individuell auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung zu fördern, sie so weit wie möglich zu integrieren und ihnen eine gute Schulausbildung zu ermöglichen.

Die Mitarbeit  im Schulbegleitdienst der Malteser ist in Gleitzone oder Teilzeit möglich. Interessenten, die sich dazu weiter informieren möchten, wenden sich bitte an Martina Zobrist unter Tel. 089-858080-44.

Weitere Informationen

Malteser auf YouTube
Malteser auf Facebook

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE15370601201201213017  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7