Navigation
Malteser im Erzbistum München und Freising

Rettungshundestaffel

Die Rettungshundestaffel (RHS) ist Teil des Katastrophenschutzes der Malteser

Die Aufgabe der Rettungshundestaffel der Malteser ist die Personensuche.

  • Dies geschieht zum einen durch Flächensuche, das heißt, man sucht und ortet vermisste Personen mit Hilfe von Hunden in unwegsamem Gelände.

  • Oder aber es werden sogenannte Mantrailer eingesetzt, die bestimmte Personen nach deren Individualgeruch suchen.

Der Unterschied zwischen Flächenhund und Mantrailer besteht darin, dass Flächensuchhunde darauf ausgebildet sind, eigenständig und freilaufend ein zugewiesenes Suchgebiet nach menschlicher Witterung zu durchsuchen, während Mantrailer an der Leine arbeiten und sich ausschließlich an den Geruchsmerkmalen der gesuchten Person orientieren. 
Mantrailer können auch in Gebäuden und auf bebauten Flächen eingesetzt werden. Das Zusammenspiel zwischen Mantrailer und Flächensuchhunden steigert die Effizienz bei der Vermisstensuche.

Unsere Rettungshunde werden in der Fläche nach der Gemeinsamen Ausbildungungs- und Prüfungordnung der Hilfsorganisationen und des THW kurz GemPO und beim Mantrailing nach der MHD Prüfungsordnung der Diözese Stuttgart-Rottenburg, die von der Diözese München-Freising übernommen wurde, geprüft und müssen alle 18-, bzw. 24 Monate ihr Können unter Beweis stellen.

Auch Mitglieder ohne Hund werden in der Rettungshundestaffel benötigt. Um an Sucheinsätzen teilnehmen zu können erhalten sie die selbe Ausbildung wie unsere Rettungshundeführer.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Horst Rapphahn
Leiter Einsatzdienste

Mobil. 0151-42202682
E-Mail senden

Zu den Hauptaufgaben unserer SEG-Rettungshunde gehören:

  • Suchen von vermissten, hilfsbedürftigen Personen
  • Veranlassen der Rettung
  • Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen
  • Übergabe der Verletzten an den Sanitäts-/Rettungsdienst

Die Suchaktionen erfolgen in der Regel auf Anforderung und in Zusammenarbeit mit der Polizei.


Zum Training gehört die Ausbildung der Hunde ebenso, wie die theoretische und praktische Schulung unserer Hundeführer. Dies beinhaltet auch die Ausbildung zum Notfallhelfer, die Funkausbildung, die Orientierung im Gelände, die Kynologie und die Erste Hilfe am Hund.

Flächensuche

Das Team muss in großen Waldgebieten und unwegsamen Gelände nach vermissten Personen suchen und diese ggf. auch medizinsch versorgen. Aufgrund ihres Geruchssinnes sind die Hunde in der Lage, Menschen auf sehr große Entfernung zu orten. Sie zeigen alle Personen im Gelände an, die sich verbergen, sitzen, kauern oder liegen. Der Hund hat dabei zwei verschiedene Anzeigemöglichkeiten:

  • Beim "Verbellen" verbellt er die gefundene Person, bis sein Hundeführer bei ihm ist.
  • Beim "Bringseln" nimmt der Hund sobald er eine Person gefunden hat, ein so genanntes Bringsel ins Maul, läuft zu seinem Hundeführer und führt diesen zu der gefundenen Person zurück.

Mantrailing

Beim Mailtrailing verfolgen die Hunde die Individualspur einer bestimmten Person. Der Geruch dieser Person wird mit Hilfe eines geruchtragenden Gegenstandes, der nicht von einer anderen Person berührt wurde, vom Hund aufgenommen. Dies kann zum Beispiel ein körpernah getragenen Kleidungstücks, eine Haar- oder Zahnbürste sein.

Mantrailer werden dann eingestetzt, wenn gezielt und ausschließlich eine einzelne Person gesucht wird. Dabei muss der Abgangsort möglichst genau bekannt sein, damit der Hund den Trail aufnehmen und verfolgen kann.

Besonders im öffentlichen Verkehrsraum sind die Mantrailer gegenüber den Flächenhunden besser geeignet, weil sie während der Suche an der langen Leine geführt werden.


Zum Training gehört die Ausbildung der Hunde ebenso, wie die theoretische und praktische Schulung unserer Hundeführer. Dies beinhaltet auch die Ausbildung zum Notfallhelfer, die Funkausbildung, die Orientierung im Gelände, die Kynologie und die Erste Hilfe am Hund.

  • persönlicher Notfallrucksack
  • Kompass
  • 2m Funkgerät
  • Versorgung für den Hund (Hundefutter, Wasser)
  • Notfalltasche "Hund"
  • Stirnlampe
  • Handlampe
  • GPS
  • Regenkleidung

Weitere Informationen

Malteser auf YouTube
Malteser auf Facebook

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE15370601201201213017  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7